Seit 37 Jahren ist der Circolino Pipistrello unterwegs. In seiner Grösse gewachsen, ist er seiner Idee treu geblieben – Zirkus machen können alle Menschen.
Der Mitspielzirkus
Zirkus selber machen

Wer hat ihn nicht, den Traum vom Zirkus? Im Circolino Pipistrello geht er Woche für Woche in Erfüllung. Der Pipistrello ist nicht nur ein Kinderzirkus. Mitmachen könne alle Menschen ob jung oder alt, mit oder ohne Behinderung. Von Frühling bis Herbst zieht der Mitspielzirkus von Ort zu Ort.​

Mitspielzirkus

Unsere Show Kaosmos
Nächste Show am 22.August um 18.30 Uhr in Staufen

Dieses Jahr dreht sich das Stück um zwei unterschiedliche Familien, welche bei einer Hochzeitsfeier auf einem Schloss zusammen treffen.
Ein Moment, der Gelegenheit bietet, neue Beziehungen zu knüpfen, Freundschaften zu schliessen und Träume für die Zukunft zu öffnen. Das alte Schloss erwacht zu neuem Leben und vergangene Geheimnisse bleiben nicht mehr länger unentdeckt. Werden die Gäste ihre Balance zwischen Kosmos und Chaos finden?

Alle weiteren Tourneedaten findest du hier

Anreise ÖV: Bus 390/395 ab Lenzburg Bhf bis Haltestelle Lindenplatz

Regie 2019 gesucht
Regie gesucht

Der Circolino Pipistrello sucht für die Saison 2019 eine/n Regisseur/in für die eigene Zirkusshow. Während den 9 Probewochen (Mitte Januar bis Anfang April 2019) wird mit den 17 Pipistrelli ein theatral-zirzensisches Programm erarbeitet, das Menschen allen Alters begeistert.
Gefragt sind Erfahrungen im theatralen, pädagogischen und zirzensischen Handwerk.

Für weitere Infos zu diesem vielseitigen und anspruchsvollen Regieauftrag melde dich bei Thibaud unter circolino@pipistrello.ch oder 079 357 88 47

Teammitglieder ab 2019 gesucht!

Melde dich jetzt an für den Infoabend am 14.August in Kloten
unter circolino@pipistrello.ch oder 079 357 88 47!

Aktuelles aus der Zirkuswelt

Verweilen in Meilen

Wir gastierten schon vor einer Weile in Meilen. Mittelerweile konnten wir uns in den zweiwöchigen Ferien entspannen und sind nun Kloten angekommen.
Aber zurück nach Meilen und unseren Erlebnissen dort.
Ein grosses Highlight war der tägliche Sprung ins kalte Nass, in den Zürisee, denn unser Wagendorf befand sich nur drei Minuten zu Fuss vom See entfernt.
Ein weiterer Höhepunkt war der Neuanstrich des Familienwagen "Walo". Die blaue Farbe landet nicht nur auf unseren Händen und Füssen, sondern auch auf dem Wagen selber. Er erstrahlt nun im neuen, prächtigen Glanz.
Die erste Woche in Meilen verbrachten wir mit schleifen, streichen, Sachen flicken und eben baden.
In der zweiten Woche bauten wir wie gewohnt am Montag das Zelt auf, gemeinsam mit rund 80 Kindern, welche sich am Ferienpassprojekt im Zirkus erfreuten. Die ganze Woche wurde fleissig geübt, sei es auf dem Fass laufen, am Luftring turnen oder ein lustiger Clown zu sein. Ende der Woche präsentierten die jungen Artisten und Artistinnen ihre einstudierte Nummer in der Manege vor vollen Zuschauerrängen.
Anschliessend wurde das Zelt abgebaut, die Sachen verstaut und alle Wagen ins Winterquartier im Schöntal gefahren. Dort haben sie brav auf uns gewartet, während die Pipistrelli in alle Himmelsrichtungen in die Ferien entschwanden. Nun sind wir zurück mit vollem Elan und back on the road.