Seit 40 Jahren ist der Circolino Pipistrello unterwegs. In seiner Grösse gewachsen, ist er seiner Idee treu geblieben – Zirkus machen können alle Menschen.
Zivildienstleistende für Zirkusanimation gesucht!
Scheppe und Bokko

Samstag, 11. Dezember 2021
Scheppe & Boko
Zauberhafte Clownerie ohne Worte

Scheppe und Boko sind bereit, die grosse Zaubershow kann beginnen! Wenn da nur nicht ihr Radio sein Eigenleben führen und sie von einer unerwarteten Situation in die nächste werfen würde! Mit ulkigen Ideen, viel Improvisation und mit der tatkräftigen Mithilfe des Publikums geben Sie alles, um die Show irgendwie am laufen zu halten. Wie wird das wohl ausgehen?!
Klassische Clownerie gepaart mit technischen Finessen und Improvisationskomik. Eine Show zum mitfiebern und mitlachen welche kein Auge trocken lässt.
Spiel: Stefan Schäfer, Bálint Kostyál
œil extérieur: Manuel Schunter

Verpflegung: Kiosk mit Speis & Trank
Vorstellung: 16 Uhr
Eintritt: Hutkollekte
Schutzmassnahmen:
3G (Zertifikatspflicht für Zuschauende ab 16 Jahren / Kiosk draussen OHNE Zertifikatspflicht)

Zirkusprojektwoche
Zirkus selber machen

Wer hat ihn nicht, den Traum vom Zirkus? Im Circolino Pipistrello geht er Woche für Woche in Erfüllung. Der Pipistrello ist nicht nur ein Kinderzirkus. Mitmachen können alle Menschen ob jung oder alt, mit oder ohne Behinderung. Von Frühling bis Herbst ziehen wir von Ort zu Ort und machen Halt an Schulen, heilpädagogischen und anderen Institutionen.

Engagieren Sie den Circolino Pipistrello für eine Projektwoche! Wir bringen ein buntes Zirkusdorf mit Wagen und Zelt, ein motiviertes Team, viel Erfahrung und Freude am Zirkus zu Ihnen. Während einer Woche lassen wir Sie in die Welt des Zirkus eintauchen.

Die Teilnehmenden einer Zirkusprojektwoche helfen mit beim Zeltaufbau, entwickeln eine einzigartige Zirkusvorstellung oder sogar ein buntes Zirkusfestival nach ihren eigenen Wünschen und Ideen. Es werden gemeinsam Zirkusnummern erarbeitet, eine Zirkuszeitung gestaltet, Kostüme ausgesucht, Gesichter geschminkt oder Kuchen gebacken. Wir ermutigen die frischgebackenen Artisten und Artistinnen dazu Neues auszuprobieren, beziehen vorhandene Ressourcen und Ideen mit ein und fördern das Gruppenbewusstsein. Die Lernziele des Lehrplan 21 sind Teil unserer pädagogischen Arbeit.

Weitere Informationen:
Projektwochentypen
Organisatorisches
Kosten
Bilder

Das Leben im Circolino Pipistrello

Langsam hält der Winter einzug - die Blätter fallen und zunehmend steht die Welt auf dem Kopf.
Vom näher rückenden Fledermauswinterschlaf, emsigen Winterfledermäusen und einer gelungenen NaBeWo (Nachbesprechungswoche).

Wenn Fledermäuse sich auf den Winterschlaf vorbereiten bedeutet das, dass die Welt mit jedem Tag etwas schräger wird. Denn bekanntlicherweise schlafen Fledermäuse ja kopfüber hängend. Die Zeit zwischen dem fliegenden Zustand bis zu dem Moment in welchem die Fledermaus dann tatsächlich in den Winterschlaf gehen kann ist allerdings schon von gewisser Dauer und deshalb auch reich an berichtenswerten Ereignissen und Abenteuern.
Nach den letzten Erzählungen wisst ihr ja, dass die Tournee vor rund einem Monat abgeschlossen wurde. Nachdem wir nach der Derniere das Fledermauszirkuszelt gemeinsam geputzt hatten und nach Hause ins Schöntal gefahren waren, war da noch nichts mit Beine hochlagern und den farbigen Herbstblättern beim Fallen zuschauen. Denn wenn die Tage wieder kürzer und kälter werden wird die sehnsucht nach einem warmen Öfeli im Wagen wieder grösser und da die Schlange vor den Bettflaschen-Wasserkochern wieder immer länger wurden bauten wir, zurück im Schöntal sofort alle Öfen ein und auch sonst wartete einen Haufen Winterschlafsvorbereitungsaufgaben auf den Schwarm.

Als dann die wichtigsten Dinge wieder ihre Winterplätze gefunden hatten und wir einige Tage ausruhen konnten flatterten wir nach der Aufräumwoche schon wieder los in die Nachbesprechungswoche. In dieser Woche lassen sich die Fledermäuse gewisse Themen des Jahres noch einmal durch den Kopf gehen, bereiten fürs nächste Jahr vor und essen gut zusammen. Vom Schauen unserer diesjährigen Show-Aufnahme, spannenden Themenblöcken, kreativen Abenden, Küchenpartys bis zu Jahresabschlussritualen war alles zu erleben in diesen vier Tagen. Der letzte Abend wurde dann traditionsgemäss von den Fledermäusen welche den Pipistrello-Ruhestand antreten für den die Stellung haltenden Schwarm vorbereitet. Es war ein wunderbares nimmernächtliches Abendteuer mit vielen verschiedenen Stationen. Ein gebührendes Ende der diesjährigen Nabewo.
Danach flatterte der Schwarm wieder zurück ins Schöntalnest und tauchte voll ab in die Arbeiten der Winterarbeit, um dann rechtzeitig auf den ersten Schnee parat zu sein in eine Höle zu kriechen und sich an den Felsen zu hängen.

Mit diesem Blogeintrag haben wir uns für dieses Jahr zum letzten Mal gemeldet. Wir wünschen euch einen warmen Winter und freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.