Seit 41 Jahren ist der Circolino Pipistrello unterwegs. In seiner Grösse gewachsen, ist er seiner Idee treu geblieben – Zirkus machen können alle Menschen.
Der Zitronen-Umbau hat gestartet!

Während der letzten zwei Wochen haben wir das grosse Projekt unserer Winterarbeit in Angriff genommen: der Umbau der Zitrone. Es geht zügig voran - nicht zuletzt dank der grosszügigen Unterstützung die Gemeinnützigen Gesellschaft des Kantons Zürich (GGKZ), welche den Umbau finanziell sehr grosszügig unterstützt hat. Herzlichen Dank!

Neue Teammitglieder und Ganzjahreszivi gesucht!
Wer kommt mit uns auf die nächste Tournee?

Wir suchen neue Teammitglieder für die Saison 22/23! Von Handwerker*innen bis Ballettänzer*innen oder am besten beides zugleich ist vieles gefragt. Hauptsache abenteuerlustig, zirkusbegeistert und vielseitig interessiert. Bei uns arbeitest du in der Werkstatt, in der Manege, in der Küche, im Büro oder draussen und täglich kommen neue Aufgaben auf dich zu. Du arbeitest im Team mit deinen 16 Mitbewohner*innen, mit Kindern und Jugendlichen, Menschen mit Beeinträchtigung oder mit Betagten. Als neues Teamitglied oder Jahreszivi wohnst du ab Januar 2023 in einem unserer Zirkuswagen und ziehst mit uns Woche für Woche an einen neuen Ort.

Du willst mehr wissen? Dann melde dich bei Jael und Nadine:
+41 79 357 88 47
circolino@pipistrello.ch

Zirkusprojektwoche
Zirkus selber machen

Wer hat ihn nicht, den Traum vom Zirkus? Im Circolino Pipistrello geht er Woche für Woche in Erfüllung. Der Pipistrello ist nicht nur ein Kinderzirkus. Mitmachen können alle Menschen ob jung oder alt, mit oder ohne Behinderung. Von Frühling bis Herbst ziehen wir von Ort zu Ort und machen Halt an Schulen, heilpädagogischen und anderen Institutionen.

Engagieren Sie den Circolino Pipistrello für eine Projektwoche! Wir bringen ein buntes Zirkusdorf mit Wagen und Zelt, ein motiviertes Team, viel Erfahrung und Freude am Zirkus zu Ihnen. Während einer Woche lassen wir Sie in die Welt des Zirkus eintauchen.

Die Teilnehmenden einer Zirkusprojektwoche helfen mit beim Zeltaufbau, entwickeln eine einzigartige Zirkusvorstellung oder sogar ein buntes Zirkusfestival nach ihren eigenen Wünschen und Ideen. Es werden gemeinsam Zirkusnummern erarbeitet, eine Zirkuszeitung gestaltet, Kostüme ausgesucht, Gesichter geschminkt oder Kuchen gebacken. Wir ermutigen die frischgebackenen Artisten und Artistinnen dazu Neues auszuprobieren, beziehen vorhandene Ressourcen und Ideen mit ein und fördern das Gruppenbewusstsein. Die Lernziele des Lehrplan 21 sind Teil unserer pädagogischen Arbeit.

Weitere Informationen:
Projektwochentypen
Organisatorisches
Kosten
Bilder

Das Leben im Circolino Pipistrello

Balken, Winkel und Gedichte
Eine zweite Spatz-Woche in Rikon

Und noch eine weitere Woche haben wir an der Zitrone gewerkelt. Auf den ersten Blick scheint weit weniger gegangen zu sein, als noch letzte Woche, aaaber das täuscht! Es wurden neue Balken eingepasst, Winkel ausgebaut, nicht beschriftet, rostschutzbehandelt und dann mühselig wieder ihr alter Platz ausfindig gemacht, es wurde lasiert, geflext und gebürstet. Und ein wenig im Schöntalgarten ausgeholfen. Der versorgte uns nämlich die ganzen zwei Wochen lang mit bombastischem Gemüse.

Auch kulturell hatte diese Woche einiges zu bieten: Am Montagabend waren wir vom WiQua zum Couscous in der Baracke eingeladen, am Dienstag veranstaltete Vincent zu Nadines Geburtstag (knapp zwei Monate zu früh) einen Poetry-Slam in der Isolde. Da wurden plötzlich unbekannte Schreibkünste aus unseren Pipireihen gelüftet, moderiert natürlich von Vinz, der professionell durch den Abend führte.

Am Mittwoch dann ein Teamausflug nach Suursee zu den Wundis, deren unglaublich tolle Show die meisten von uns diese Woche zum ersten Mal gesehen haben. Hopp – ist dieser Spatz auch schon fast wieder vorbei…und bald auch die diesjährige Tournee! Wir freuen uns unglaublich auf die zwei letzten Tourneewochen!