Zirkusprojektwochen
Bonstetten

Die letzte Woche der diesjährigen Tournee verbrachten wir in Bonstetten. Beim Sportzentrum schachen schlugen wir unser Quartier auf. Wir durften mit rund 100 Kindern aus dem Ferienplausch des Familienclubs Bonstetten eine wundervolle Woche verbringen. Die Kinder übten motiviert in den ausgewählten Zirkusdisziplinen und sorgten am Freitagabend für ein begeistertes Publikum.

Am Samstag feierten wir dann unsere Derniere. In etwas kleinerem Rahmen wie gewohnt, dafür mit umso mehr Freude schlossen wir unsere Tournee ab. Wir spielten ein letztes Mal unsere Show "Wir nicht! Sie auch." mit einigen Dernierengags und etwas Wehmut. Nach der Versteigerung der Requisiten und Kostüme durften wir dann das Tanzbein zur Musik von The Sheiks unter freiem Himmel schwingen. Sonntags konnten wir etwas ausschlafen, danach stand der letzte Zeltabbau der Saison an. Dank schönem Wetter am Montag stand auch dem Zeltputz nichts im Wege.

Nun sind wir zurück im Schöntal, räumen auf und machen uns ans Einwintern und Reparieren.

Winterthur Eulachpark

Alle Jahre wieder steht unser Zelt im Eulachpark Winterthur. Auch dieses Jahr hiess es Manege frei für 101 Kindern aus dem Ferienprojekt des Vereins Winterthurer Freunde des Circolino Pipistrello. Und wie die letzten Jahre war auch dieses Mal ein voller Erfolg. Die Kinder übten fleissig ihre Kunststücke und dachten sich tolle Geschichten und Rollen aus. Die Kinder waren topmotiviert und zeigten ihre Freude und ihr Können dem Publikum an der Gala. Ob auf dem Seil oder Fass, mit Musikinstrumenten, akrobatisch am Boden oder in der Luft, tanzend oder redend, mit Jongliermaterial oder Requisiten - alle legten einen fabelhaften Auftritt hin. Das Wochentheater von Obelix und Miraculix begeisterte die Kinder, sodass sie immer gut in den Tag starteten. Auch unsere Show "Wir nicht! Sie auch." durften wir nochmals in Winterthur spielen und dies gleich zweimal vor ausverkauften Rängen.

Schaan

Für die letzte Lichtensteiner-Woche ging es zurück nach Schaan. Am gleichen Ort bauten wir das Zelt auf, unsere Wägeli standen wieder bei der Primarschule, jedoch durften diese Woche andere Klassen der Primarschule sowie des Heilpädagogischen Zentrums mit uns Zirkus erleben. Diese Woche stand der anderen in nichts nach. Genauso fleissig und motiviert machten sich die Kinder ans Proben. Dieser Fleiss zahlte sich dann auch an der Gala aus. Das Publikum war begeistert von den Darbietungen der Kinder. Stolz präsentierten diese, was sie in der Woche gelernt haben. Ob auf dem Seil, dem Trapez oder Vertikaltuch, in der Musik oder Direktion, ob als Clown oder Akrobat*in, sie alle gaben alles und wurden mit viel Applaus belohnt.

Triesen

Alle zwei Jahre schlagen wir unser Zelt in Triesen auf. So auch letzte Woche. Mit den 3. und 4. Klässler*innen der Primarschule übten wir verschiedene Zirkusnummern ein. Rund ums Zelt und in den Räumlichkeiten der Schule wurde fleissig geprobt, sodass die Zuschauer ein buntes Programm an der Gala bestaunen durften: Regenbogen am Luftring und dem Vertikaltuch, Herbstfeen auf dem Seil, Direktoren, die Artist*innen für ihren Zirkus suchten, Piratenmusiker, mutige Fakire und vieles mehr. Gespannt folgten die Kinder die Woche durch der Geschichte von Sigi und Sepp, die dem König sein verlorenes Lachen zurückbringen wollten. Das Lied, dass die beiden auf ihrer Reise jeweils sangen, hörte man die ganze Woche über aus vielen Kindermündern.
Etwas ungemütlich wurde es allerdings Ende der Woche, als sich der Herbst nicht mehr von seiner besten Seite zeigte und die Temperaturen sanken. Die tolle Kindergala und die Aussicht auf die schneebedeckten Berge entschädigten uns aber allemal!