Ferienabwesenheit

Mir sind bis Endi Auguscht i Pferieee!

Langnau am Albis

Zum grossen Jubiläum hat der Elternverein Langnau etwas Spezielles einberufen, eine grossartige Zirkuswoche mit dem Circolino Pipistrello! Viele Kinder und deren Eltern sind am Montag voller Vorfreude zum Zeltaufbau erschienen. Nach vielen Wochen Sommerferien waren alle voller Tatendrang und haben tüchtig, bis übermotiviert, mit angepackt, so dass wir in Rekordschnelle alles ausgeräumt hatten und die Teilnehmer frühzeitig in den ersten Mittag schicken mussten. Weiter ging die Woche mit neunzig zirkusbegeisterten kleinen bis grossen Kindern, von welchen viele den Clown machen wollten und dies auch durften. Während der tollen und schönen Woche wurde viel geübt, gelacht, gespielt, gestaunt, getanzt, gesprungen und geplaudert. Pünktlich zur Zirkusgala hat es begonnen auf das Zeltdach zu plätschern, aber unbemerkt davon hat drinnen eine wundervolle und fulminante Zikusvorstellung stattgefunden. Nach der Gala wurde unter dem Dach fröhlich grilliert. Zum Zeltabbau hat es wie geplant aufgehört zu regnen und viele Helfer haben uns bis in die Dunkelheit geholfen alle siebentausend Sachen wieder zu versorgen. Grandios, Danke!

Zumikon

Den Hügel auf ging's nach Zumikon. Dort haben wir zur Freude der Bewohner den Dorfplatz mit unseren kunterbunten Wagen belebt und bevölkert. In der Peripherie Bahnhof, Post, Café und Läden, im neu entstandenen Innnenhof ein grosser plätschernden Springbrunnen, wo sich Pipistrelli, Kinder und andere Dorfplatzgänger abgekühlt und verweilt haben. 40 Kinder haben die Gelegenheit genutzt in den Sommerferien mit uns Zirkus zu machen. Mit dabei die notorisch vergessliche Direktorin, welche häufig für kurze Zeit abwesend war und während dessen ihre beiden (unnützen) Gehilfen auf der Manege lauter "Khabis" anstellten. Die Woche endete mir einer schönen Kubik-Show und einer noch schöneren, von den Eltern frenetisch applaudierten, Kinder-Gala. Herzlichen Dank nach Zumikon.

Mechwoche

Das Zuhause der Fledermaus durfte noch eine zweite Woche in Zürich bleiben. Damit die Fledermaus noch viele Jahre froh und glücklich bleibt, soll sie auch gut gepflegt und gehegt werden. Und dies haben wir gemacht. Die Behausung Türkis wurde wieder in frischem Rot gestrichen und die Venus gar aus neuem Holz geschnitzt. Beim einen wurde ein Fenster und beim anderen ein weiches Bettli montiert. Zudem wurden auch die in Symbiose lebenden Zugpferde bei Laune gehalten und liebvoll geschmiert und geölt. Das Büro lief auf Hochtouren und von den Tagesköchen wurden feine Menus serviert. Let'sè goè.

Zürich

Mitten in Zürich, jedoch in zirzensischer Atmosphäre, nämlich auf dem Zirkus Chnopf-Areal, haben wir für 2 Wochen unsere bunten Wagen parkiert. Letzte Woche fand unter der Organisation von Pro Juventute ein Zirkuswoche mit knapp 40 Kindern statt. In Altstetten scheinen wir noch nicht so bekannt zu sein, doch das kann sich bald ändern. Durch die kleine Teilnehmerzahl entstand eine knackig-imposante sowie spannend kombinierte Kinder-Gala. Der Zeltabbau wurde zu einem herzlichen Familienfest, wo fleissig geholfen, aber auch grilliert und geplaudert oder einfach mit Spannung zugeguckt wurde. Und Kubik hat in Zürich die Würfel richtig ins Rollen gebracht und eine super Stimmung produziert, welche uns bis spät in den Abend getragen hat. Wir danken allen Beteiligten und hoffen, dass wir nächstes Jahr wieder kommen dürfen.