Das Zelt steht wieder im Schöntal

Die Proben laufen auf Hochtouren. Eine kleine Pause davon verschaffte uns der erste Zeltaufbau der Saison und die darauffolgende Mechwoche. Beides verlief reibungslos, auch hier merkte man, dass unser Team schon sehr eingespielt ist. Beim Zeltaufbau durften wir zudem auf die tatkräftige Hilfe einiger ehemaliger Pipistrelli zählen. In der Mechwoche schliffen und strichen wir die roten Zeltbänke, bauten den Bühnenboden ins Zelt und bereiteten das alljährliche Schöntalessen vor. Nun sind wir wieder zurück im Proberaum und trainieren fleissig für die neue Show.

Das bunte Erwachen

Bereits seit letztem Mittwoch ist wieder ein wildes Gewusel im Schöntal zu beobachten. Frisch aus dem Winterschlaf spannen wir die Flügel wieder aus. Zwei neue Gesichter ergänzen dieses Jahr unsere Fledermausfamilie. Im Proberaum wird fleissig geübt, aus den Kaminen steigt wieder Rauch empor und im Büro herrscht bereits wieder Hochbetrieb. Das Tagesprogramm ist dicht, die Zeit bis zur Premiere knapp. Umso grösser ist die Vorfreude auf die kommenden Wochen, in denen wir unsere neue Show einstudieren.